Arbeitssicherheit

   
     

Sicherheitsfachkräfte = Präventivkräfte yes

In Österreich benötigt jeder Betrieb ab dem 1. Mitarbeiter eine Sicherheitsfachkraft und einen Arbeitsmediziner.
Es gibt mehrere Betreuungsformen, die gesetzlich geregelt sind =  AschG § 73ff


Die Aufgaben der Sicherheitsfachkraft:
Unterstützung und Beratung des Arbeitgebers lt. § 76 (1) ASchG:

Sicherheitsfachkräfte haben die Aufgabe die Arbeitgeber, die Arbeitnehmer, die Sicherheitsvertrauenspersonen und die Belegschaftsorgane auf dem Gebiet der Arbeitssicherheit und der menschengerechten Arbeitsgestaltung zu beraten und die Arbeitgeber bei der Erfüllung ihrer Pflichten auf diesen Gebieten zu unterstützen.

   
     
Dazu gehören:

Fragen der Arbeitssicherheit einschließlich Unfallverhütung,
Beratung bei Planung von Arbeitsstätten,
Beschaffung oder Änderung von Arbeitsmittel,
Einführung oder Änderung von Arbeitsverfahren und bei Einführung von Arbeitsstoffen,
Erprobung und Auswahl von persönlichen Schutzausrüstungen,
arbeitsphysiologische und arbeitspsychologische sowie sonstige ergonomische und arbeitshygienische Fragen,
insbesondere die Gestaltung der Arbeitsplätze und des Arbeitsablaufes,
Organisation des Brandschutzes und von Maßnahmen zur Evakuierung,
Ermittlung und Beurteilung von Gefahren,
Festlegung von Maßnahmen zur Gefahrenverhütung,
Organisation der Unterweisung und bei Erstellung von Betriebsanweisungen.
Betriebliche Gesundheitsförderung - Stressmanagement
   

Infopoint PlanungsgmbH